Schützengau Chiemgau Prien

 

2017-04-24

2017-04-28 Tiroler Tageszeitung Seite_034

2017-04-23

2017-04-23 Schützenjahrtag des Bezirks-Schützenbundes Kufstein

2017-04-13

2017 04 13 OVB Gauschießen bei der Fsg Prien im Jubiläumsjahr

2017-04-13

2017 04 13 OVB Sg Höslwang

2017-04-12

2017 04 12 OVB VR Bank Unterstützt FSG Prien

2017-04-11

2017 04 11 OVB Böllertagung

2017-03-26

2017 03 26 samerbergernachrichten.de-Schützengau Chiemgau-Prien ehrte Verstorbenen bei Gausonntag in Prien

2017-03-10

2017 03 10 OVB JHV Schützengau Chiemgau Prien

2017-03-09

2017 03 09 Trostberger Zeitung Gauversammlung

2017-01-27

2017 01 27 OVB Bericht vom Lichtgauschießen

2017-01-20

2017 01 30 OVB Unserem Protektor SKH Herzog Max in Bayern zum 80sten

2016-01-30

2016 01 30 OVB Lichtgewehr Gau Könige Bild

2016-01-30

2016 01 30 OVB Lichtgewehr Gau Könige Bericht

2010-07-23

Gedenkgottesdienst Bischof Defregger - Bezirksfahrt Osttirol

2009-06-20

Chiemgau-Zeitung: "Gesetze bringen nichts"

2009-05-24

Pressebericht von Toni Hötzelsperger über den Gausonntag in Hittenkirchen

2008-08-11

Oberbayerisches Volksblatt Bericht über den Antrittsbesuch bei seiner Königlichen Hoheit Herzog Max in Bayern durch die neuen Gauschützenmeister in Wildenwart

2008-06

Gaugeneralversammlung im Eggstätter Gmoa-Blatt

2008-03-09

Bericht über Gauschießen in Halfing

2008-02-25

Bericht über den Gausonntag in Halfing in der Chiemgau-Zeitung

2008-01-31

Bericht über das Winterbiathlon im OVB

2007-05-26

3 Meistertitel für den Chiemgau

2007-04-14

Oberbayerisches Volksblatt Bericht über die Gaukönige

2007-04-09

Bericht über die Gaukönige

2007-03-27

Bericht OVB Gausonntag

2007-03-26

Bericht OVB Eröffnung Gauschießen

2007-03-22

Bericht OVB Eröffnung Gauschießen

2007-03-22

Bericht Hering Sebastian Eröffnung Gauschießen

2006-10

Eggstätter Gmoa-Blatt zum Oktoberfestschützenumzug

2006-05



Zwei Chiemgauer Könige beim Oberbayrischen Bezirkskönigsch.

2005-12

Bericht zur Gauherbstversammlung in der Zeitschrift: "Der Endorfer"

2005-11-19

Chiemgauzeitung Gauehrenabend

2005-03-10

Eröffnungsschuß Gauschießen Pittenhart

2004-12-05



Abschluß des Jubiläumsjahrs zum 75. Gründungsfest des Schützengau Chiemgau-Prien verbunden mit dem 54. Oberbayrischen Bezirksschützentag

Eggstätt. In der Herbstversammlung dankte 1. Gauschützenmeister Siegfried Raab allen Beteiligten für das Mitwirken an den gelungenen Feierlichkeiten zum vergangenen Jubiläumsjahr. Unter dem Protektorat SKH Herzog Max in Bayern und der Schirmherrschaft des Bayrischen Finanzministers Prof. Dr. Kurt Faltlhauser sowie des Landrats Dr. Max Gimple wurde im Sommer auf Schloß Amerang und in Eggstätt das Jubiläum begangen. Die restaurierte Gaufahne wurde anläßlich des 54. Oberbayrischen Bezirksschützentag auf der Herreninsel vom Salzburger Erzbischof Dr. Alois Kothgasser wiedergeweiht.

Gausportleiter Dr. Helmut Schmelz würdigte auch in sportlicher Hinsicht ein überaus erfolgreiches Jahr. So kommt es beim Schießsport eher selten vor, dass ein Schütze seinen Titel als Deutscher Meister verteidigt. Aber Florian Fischer hat es mit der 30m- Armbrust geschafft und sich mit 571 Ringen erneut gegen international erfahrene Spitzenschützen durchgesetzt.
Bayerische Meister im Compoundbogen Halle wurden Giovanni Angelini in der Schützenklasse und Erich Seiffert in der Altersklasse. Mit Franz Grottner und Christian Feiler gewannen sie auch die Bayerische und die Obb. Hallen-Mannschaftsmeisterschaft in der Schützenklasse und dazu noch die Obb. Mannschaftsmeisterschaft im Freien. Bayerische Vizemeister wurde der vorjährige bayrische Meister Sepp Schuster beim Zimmerstutzen in der Altersklasse und Sebastian Fegl mit dem traditionell geschossenen Feuerstutzen in der Schützenklasse.
Bayerische Vizemeisterin Luftgewehr der Jugend wurde Christine Hofmann, die amtierende Bezirksjugenkönigin, mit beachtlichen 389 Ringen. Mittlerweile ist sie in den bayerischen Jugendkader berufen worden.
Sabrina Giglinger wurde Oberbayerische Meisterin mit dem Luftgewehr bei den Schülerinnen. Sabrina Giglinger, Tamara Raab und Florian Weiß gewannen die Oberbayerische Vizemeisterschaft bei den Schülern.

Im Namen des Schützengaues dankte Dr. Schmelz den Gaujugendsportleitern Florian Wunderle, Sebastian Pichler und den erfolgreichen Trainern Karl Anzer (B-Trainer) und Ludwig Krapfl, Andi Wimmer, Leonhard Staber und Michael Lex.

Auch bei der Waffensachkunde und bei der Vereins-Übungsleiter-Ausbildung gibt es neue Richtlinien. Die Ausbilder Karl Anzer mit seinem Team, Otto Dauer, Florian Fischer, Thomas Laumer und Klaus Thiel führen gerade den zweiten Kurs durch. Er ist kombiniert mit der Schießleiterausbildung, die nach den neuesten Richtlinien von Siegfried Schulenburg (Referent für Waffenrecht im Bezirk Oberbayern) abgehalten werden. Die nächste Schießleiterausbildung ist am Samstag, den 4. 12. 2004 bei der FSG Prien.

Der Oberbayrische Bezirksschützenmeister Otto Sixl ehrte Johann Rott aus Eggstätt mit der goldenen Verdienstnadel des Deutschen Schützenbundes, den Eggstätter Altbürgermeister Alexander Hörterer mit dem goldenen Chiemgau-Adler am Band.

Der Stellvertretende Bezirksböllerreferent Martin Pienzinger ehrte mit dem Böllerschützenehrenzeichen in Silber Wolfgang Rammer von der Schützengesellschaft Bad Endorf und Josef Höhn von den Moosschützen Eggstätt.

Die Schützenmeister der Auerhahnschützen 1885 Pittenhart, Sebastian Esterlechner, der Sebastiani-Schützen Aindorf, Franz Englbrechtinger sowie der Schloßschützen Oberbrunn, Marus Weindl luden zum Gauschießen 2005 nach Pittenhart ein.

Den Erfolg ihrer bei den Veranstaltungen geleisteten Arbeit untermauerten die Gaumarketenderinnen durch eine erhebliche Spende für die Jugendarbeit im Schützengau.
 

2004-07-11

Festschrift zum Bezirksschützentag 2004 und dem 75. Gaujubiläum

2004-05-20

Bezirksjugendtag 2004 in Eggstätt

2003-12-12

 

Erzbischof Dr. Alois Kothgasser von Salzburg sagt dem Schützengau Chiemgau-Prien für den Oberbayerischen Bezirksschützentag am 13. Juni auf Herrenchiemsee die Festgottesdienstfeier zu – Chiemgauer Delegation in Salzburg zu Besuch

Chiemsee-Salzburg (hö) – Mit einem deutlichen “Ja und Gerne” sagte Dr. Alois Kothgasser, Erzbischof von Salzburg an diesem Wochenende dem Schützengau Chiemgau-Prien zu, bei deren 75. Jubiläum am 13. Juni auf Herrenchiemsee den Festgottesdienst zu feiern. Gut 40 Verantwortliche aus den Schützenvereinen und vom Schützengau waren unter der Leitung der beiden Gauschützenmeister Siegfried Raab und Christian Glas nach Salzburg aufgebrochen, um die Zustimmung des Geistlichen persönlich entgegennehmen zu können. Die Delegation wurde begleitet von Pfarrer Peter Bergmaier aus Eggstätt, der den Kontakt zum Bischof herstellte und von Diakon Sepp Stürzer aus Pittenhart sowie von den Bürgermeistern Stefan Beer aus Eggstätt und Gust Voit aus Amerang. Beim Empfang der Chiemgauer im stattlichen Amtssitz des Bischofs von Salzburg am Kapitelplatz in unmittelbarer Nähe zum Dom sagte der Erzbischof, dass die Geschichte die Stadt Salzburg und die Chiemsee-Region stark miteinander verbinde. „Zudem habe ich in meiner 16jährigen seelsorgerischen Tätigkeit in Benediktbeuern die Menschen und Mentalitäten der Bayern schätzen gelernt“, sagte der hohe geistliche Würdenträger weiter. Zum Dank für die freundschaftliche Zusage verlas Christian Glas einen von ihm verfassten Prolog und als Geschenk gab es den Ehrenteller des Schützengaues für den Erzbischof sowie für dessen Sekretär Mag. Dr. Otmar Stefan. Im Beisein von österreichischen Schützenfreunden besuchten die Chiemgauer dann die Innenstadt von Salzburg und den Christkindlmarkt. Ein weiterer Höhepunkt nach der Bischofs-Zusage war noch der Besuch der Erzabtei St. Peter. Frater Virgil (Michael Steindlmüller aus St. Salvator bei Prien) entschloss sich vor einiger Zeit, dem Benediktiner-Orden in Salzburg beizutreten und dort das Studium zum Priester zu vollziehen. Mit großer Begeisterung und auch viel Humor erläuterte der junge Benediktiner seine Abtei und die Kirche St. Peter. Zudem gab er eine Kostprobe seines Orgelspiel-Könnens. Nach diesen Eindrücken in Salzburg machten sich die Chiemgauer wieder auf den Heimweg, um die Vorbereitungen für das nächstjährige große Fest fortzusetzen. Das 75jährige Gründungsjubiläum beginnt am Freitag, 11. Juni in Amerang mit einem Empfang im Rathaus und mit einem Hoagart im Schloß. Fortgesetzt wird das Fest am Samstag, 12. Juni mit einem Bezirksschießen in Prien sowie in Eggstätt mit einem Empfang im Rathaus und mit einem Bezirksheimatabend in der Hartsee-Halle. Höhepunkte am Sonntag, 13. Juni ist dann der Oberbayerische Bezirksschützentag auf Herrenchiemsee. Am Festgottesdienst mit Erzbischof Dr. Alois Kothgasser werden rund 2.000 Sport-, Böller- und Gebirgsschützen aus Oberbayern und aus dem benachbarten Österreich teilnehmen. Zu den Ehrengästen gehören auch der Bayerische Finanzminister Prof. Dr. Kurt Faltlhauser als Schirmherr des Oberbayerischen Bezirksschützentages, Seine Königliche Hoheit Herzog Max in Bayern als Protektor des Schützengaues Chiemgau-Prien und Rosenheims Landrat Dr. Max Gimple als Schirmherr des 75. Gründungsjubiläums des Schützengaues Chiemgau-Prien.

Fotos und Text: Hötzelsperger
1. Die Vorstandschaft des Schützengaues Chiemgau-Prien mit Erzbischof Dr. Alois Kothgasser
2. Die Chiemgauer Delegation mit Erzbischof Dr. Alois Kothgasser
3. Erzbischof Dr. Alois Kothgasser und sein Sekretär Mag. Dr. Otmar Stefan mit den Ehrentellern des Schützengaues Chiemgau-Prien

2002-07-20

Bericht aus der Chiemgau-Zeitung

2002-05-25

Freundschaftsschießen mit dem Bezirk Kitzbühel
Die Tradition der Schützenkameradschaft Bayern- Tirol wird weiterhin gepflegt. Der Bezirk Kitzbühel hatte den Schützengau Chiemgau- Prien am 25.5.02 zu einem mit Luftgewehr und Luftpistole ausgetragenen Leistungsvergleich nach Kitzbühel eingeladen. Nach spannendem Wettkampf gelang den Tiroler Schützen schließlich eine eindrucksvolle Revanche für die im Vorjahr erlittene Niederlage. Sie gewannen mit 6743:6657 Ringen, vor allem dank sehr starker Leistungen mit der Luftpistole (1471:1368) und in der Jugendklasse Gewehr (762:729). In der allgemeinen Luftgewehrklasse konnten sich dagegen die Chiemgauer Schützen mit 4560:4510 Ringen durchsetzen. Die besten Leistungen der Chiemgauer: Luftgewehr Florian Fischer 391, Walter Beutler 391, Helmut Schmelz 388 und Sebastian Spöckbacher 363 (Jugend) sowie Roman Hauk 360 (Luftpistole).
Bildunterschrift: Mit Pokalen ehrte Kitzbühels Bezirksschützenmeisterin Johanna Angerer die besten Schützen und  überreichte den von Gauschützenmeister Siegfried Raab angeführten Gästen aus dem Chiemgau eine Ehrenscheibe. Das Bild zeigt (von links nach rechts) Florian Fischer (Chiemgau, 391 R. Luftgewehr), Kathrin Praml (Kitzbühel, 385 R. Luftgewehr Jugend), Roman Hauk (Chiemgau, 360 R. Luftpistole), Bezirksschützenmeisterin Johanna Angerer, Gauschützenmeister Siegfried Raab, Simone Lenz (Kitzbühel, 390 R. Luftgewehr) und Hermann Mühlberger (Kitzbühel, 376 R. Luftpistole).

2001-09-12

Bericht aus der Chiemgau-Zeitung zur Deutschen Meisterschaft übern Spöckbacher Wasti

2001-05-20

Bericht aus der Chiemgau-Zeitung zur Gaumeisterschaft 2001

2001-05-11

Bericht über das Pistolengauschießen 2001

2001-04-09

Die Preisträger des Freundschaftsschießens gegen den Bezirk Kufstein in Bad Endorf am 8. April 2001.

2001-04-07

Pressebericht LP Ranglistenpokal 2001

2001-03-31

Pressebericht aus der Chiemgau-Zeitung vom 30. März 2001 über den Eröffnungsschuss beim Luftpistolengauschießen in Umratshausen

2001-03-26

Bericht zur Gaujugendversammlung 2001